Um eines dieser aufheiternden Geräte zu kaufen, mit denen nicht nur Kinder, aber auch Erwachsene jede Menge Spaß haben können, sind die folgenden Tipps sehr hilfreich, um sich an eine Art Leitfaden beim Kauf zu halten. Denn das, was beim Kauf eines Trampolins am wichtigsten ist, ist die Sicherheit.

Welches Trampolin für welche Zwecke?

Auch die Art des Trampolins ist entscheidend, daher muss zunächst die Frage nach der Art des Trampolins beantwortet werden. Neben dem kleinen Kindertrampolin, gibt es das aufblasbare Trampolin aus Vinylkunststoff, das, anders als bei der Befestigung mit Metallfedern, mit Kordeln montiert wird. Dies führt allerdings auch dazu, dass die Sprungkraft darunter leidet. Darüber hinaus gibt es das Fitness-Trampolin, auch für den Gebrauch daheim geeignet. Möchte man ein hohes Maß an Sicherheit, so ist ein sogenanntes Inground Trampolin, das in den Boden oder Rasen eingelassen ist, genau das Richtige. Das altbewährte Garten-Trampolin eignet sich, wie der Name schon verrät, für den Aufbau im Garten, und kann dort das ganze Jahr über stehen.

Diese fünf Tipps helfen Ihnen bei der richtigen Wahl:

  • Das Netz: Vor allem beim Garten-Trampolin ist das Netz ein wichtiges Feature, um das Herausfallen zu vermeiden.
  • Das Siegel: An dem Siegel lässt sich erkennen, ob das Trampolin den Standards entspricht. Das sogenannte GS-Siegel steht für geprüfte Sicherheit.
  • Zugelassenes Gewicht: Je nachdem, für wen das Trampolin ist, sollte man sich beim Hersteller über das zugelassene Gewicht informieren.
  • Das Sprungtuch: Das Mesh-Tuch ist eine der entscheidenden Faktoren bei der Federung. Ist es zu feinmaschig, gelingt es dem Springer nicht, möglichst hoch zu hüpfen, da das Tuch nicht genügend federt. Achten Sie beim Kauf auf die Federung und probieren Sie das Trampolin gegebenenfalls aus.
  • Die Abdeckung: Um das Garten-Trampolin vor allem im Herbst und Winter vor Regen oder Schnee zu schützen, ist eine Abdeckung empfehlenswert.

Diese fünf Tipps helfen bei der Wahl eines guten Trampolins und sorgen für dessen Langlebigkeit.