Wenn man sich für den Kauf eines Trampolins entschieden hat und es im Garten aufstellen möchte, spielen viele Faktoren eine entscheidende Rolle. Neben der richtigen Lage des Trampolins muss natürlich auch ausreichend Platz gegeben sein, um dieses aufzustellen. Zudem sollte bei einem solchen Kauf ebenfalls Rücksicht auf die Nachbarn genommen werden: Je nach Lage des Gartens und Höhe der Trennwand spielt dieser Aspekt für die Beibehaltung eines guten Nachbarschaftsverhältnisses eine entscheidende Rolle.

Der Stand des Trampolins

Da der Garten nicht immer die optimalen Voraussetzungen für ein Trampolin hat, ist es zunächst wichtig zu prüfen, ob der Boden an der Stelle, an der das Trampolin stehen soll, eben ist. Dies kann man bereits mit dem Trampolin und einer Wasserwaage feststellen. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen die jeweiligen Standbeine des Trampolins herabgesenkt werden.

Die Lage des Trampolins

Optimal ist ein Standort unter freiem Himmel. Dies beinhaltet auch, falls möglich, den Stand unter einem größeren Laubbaum, Strauch oder Busch zu vermeiden. Hierbei besteht zum einen je nach Höhe des Gewächses eine Verletzungsgefahr und zum anderen ist die Verschmutzung des Trampolins durch herabfallende Blätter, Äste oder Beeren ein Störfaktor. Da das Springen ohne Schuhe empfohlen wird, wäre es ratsam, vor jeder Nutzung zu überprüfen, ob das Trampolin verschmutzt ist.

Die Sicherheit beim Springen

Die erforderliche Sicherheit beim Springen sollte unbedingt gegeben sein. Bei der Aufstellung eines Trampolins ist es ratsam, auch darauf zu achten, inwiefern Kinder geschützt sind, wenn beispielsweise in unmittelbarer Nähe zum Trampolin bereits der Asphalt-Teil des Gartens beginnt. Ist dies im eigenen Garten der Fall, ist es hilfreich und sicherer, ein Netz um das Trampolin zu spannen. So kann beim Springen keines der Kinder herausfallen und sich ernsthaft verletzen. Eine weitere Alternative wäre, das Trampolin in den Boden einzulassen. So minimiert man die Verletzungsgefahr ebenfalls. In beiden Fällen ist es optimal, wenn das Trampolin von Gras umrandet wird.